about me

 

Hi, ich bin Billy. Geboren 1978 in Zürich und aufgewachsen in Schwarzenberg nahe Luzern. Nach der Ausbildung bin ich zu Hause ausgezogen und war irgendwie überall ein bisschen zu Hause. Es zog mich über St. Gallen, via Basel wieder zurück in die Zentralschweiz. Mittlerweile bin ich sesshafter geworden. Aber das Unterwegssein ist immer noch wie ein Trieb in mir....

 

Schon früh fing das Ding mit den Motoren an. Schon als Kleinkind durfte ich mit Papa am Auto werkeln. Danke Papa. Dann waren die weiten Fahrten zu Verwandten. Ich liebte es schon als Kind immer unterwegs zu sein. Am liebsten waren mir die Fahrten in die DDR oder nach Hamburg. Das war so schön weit :-) ... Mit 10 Jahren war ich das erste mal als Sozia unterwegs. Mit dem damaligen Freund meiner Schwester. Auf einer Suzuki GsxR 1100. (Danke Koni, R.I.P)

 

 

Ja und dann kam das Alter für den Führerschein. Mit 18 wollte ich eigentlich Motorrad fahren. Papa hat Nein gedonnert, Tochter fuhr daraufhin Auto. Dann kam die Pony-Prüfung (Motorrad bis 125ccm) mit 22. Anschliessend kam mit 24 die LKW-Prüfung ( C/E ). Plötzlich hatte ich keine Zeit mehr für Hobbies. Ich versuchte noch die grosse Eisenpferde-Prüfung zu machen. 2x löste ich den Lernfahrausweis. Aber wie das so ist als Fahrer. Frau hatte einfach keine Zeit. Also verfielen diese Lernfahrausweise und ich kam nie dazu die Prüfung abzulegen. Aber immer wenn der Frühling kam und alle Ihre Pferde sattelten packte mich das Fieber wieder. Dann sass ich im LKW und sah sie vorbei huschen mit Ihren bepackten Pferden. Richtung Skandinavien oder in Italien Richtung ganz nach Süden. Da wusste ich meine Zeit kommt noch.

 

Und meine Zeit kam. Aber zuerst kam natürlich noch die Hochzeit. Ein paar Jahre später kam noch Sohnemann dazu. Und mit 34 Lenzen wurde mir plötzlich klar, jetzt oder nie. Fehlte nur noch das passende Pferd. Also ab ins Internet und recherchieren. Eine Strassenmaschine kanns nicht sein. Zu nervös die Tiere. Und auf den Lappen bin ich ja auch angewiesen. Also ein Cruiser/Chopper. Aber welche.... grübel grübel und studier, geh zu Harley und probier. Es wurde dann eine Sportster 1200 XL Custom. Die hatte ich dann 2 Jahre. Aber mal ehrlich. Wer mich kennt weiss, die ist zu klein. Dann wieder grübel und studier. Was anderes als Harley, nööö. Also mach ich mich schlau und geh wieder mal bei Harley vorbei. Nix studier und probier, gleich gekauft. Eine Dyna Fat Bob. Super Teilchen. Und weil das Handling so toll ist hat mein lieber Herr Gemahl Bobbele gleich in Beschlag genommen und beschlossen mit Bobbele die Prüfung zu machen. So, und was mach ich jetzt? Genau. Grübel grübel und studier. Familientauglich muss Pferdchen sein. Auch für Mehrtagesfahrten geeignet. Und Sohnemann soll ja auch mit.... Was anderes als Harley? Nöööö! Also Probefahrt mit einer Street Glide. Danach Probefahrt mit einer Electra Glide Ultra. Was soll ich sagen. Es hat gepasst. Dann kam der Tag als das wunderschöne Maschinchen in der Halle stand. Eine wunderschöne Electra Glide Ultra CVO. Ich hab Sie gesehen und wusste DIE. Ab jetzt machen BillyMobil und ich die Strassen unsicher. Und es macht mega Spass. Auch Sohnemann thront hinten wie ein König. Nun trifft man uns oft als Familie irgendwo unterwegs mit unseren Eisenpferden. Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Eisenpferde.

 

In diesem Sinne let's ride....


Harley Davidson

Electra Glide Ultra CVO

Spitzname "BillyMobil" oder auch "Pferdchen"

 

Mein aktuelles Pferd im Stall. Ich habe mich verliebt beim ersten Anblick. Tolle Lackierung. Alle nur erdenklichen Ausstatungsoptionen. Für mich als Bikende Mutti das Optimum. Ich liebe Sie, mein Sohn liebt Sie. Endlich kann er das Sozius-Leben so richtig geniessen.

 

Wir haben keine Platzprobleme mehr. Endlich können wir als Familie längere Touren unternehmen, können alles verstauen. Geniessen die Vorzüge von Radio und Gegensprechanlage, die ruhige Strassenlage und natürlich auch die Blicke die Pferdchen auf sich zieht :-)

 

Pferdchen wird mir sicher lange ein treuer Begleiter bleiben.

 


Harley Davidson

Dyna Fat Bob

Spitzname "Bobbele"

 

Dyna : Die Dynamische.

Und das stimmt wirklich. Man kann ordentlich in die Kurven. Jedenfalls für Harley Verhältnisse. Sie ist bequem und läuft 1a. Für mich das ideale Alltagspferd. Gut für die City, praktisch für die Spritztour am Abend und auch Reisen geht. Aber zu zweit ist der Sozius nicht gerade sanft gebettet.

 

Mein Mann hat mir Bobbele abgeknöpft. Jetzt geniesst er Ihre Vorzüge.

Für Sie musste die Sportster weichen...


Harley Davidson

Sportster Custom 1200 XL

Spitzname "Harry"

 

Mit Ihr fing alles an.

Das Fieber nach den vielen tollen Rides.

Leider fühlte ich mich auf Ihr nicht immer so richtig wohl. Daher musste Sie nach der 2. Saison mich bereits verlassen. Aber für die Prüfung war Sie die Richtige. Zuverlässig und sehr dankbar im Fahrverhalten.


Meine bessere Hälfte

Marke Unikat Eigenbau 1978

Spitzname "Schatzi"

 

Er begleitet mich schon mein halbes Leben. Hat viel mit mir erlebt. Viel mit mir durchgestanden. Macht alle meine Spinnereien mit. Und er hält mich aus. Das will was heissen.

 

He's the best....

 

Und er liebt Sohnemann, Bobbele und unsere gemeinsamen Touren :-)


Mein Sozius

Marke Unikat Eigenbau 2010

Spitzname "Sohnemann"

 

Er ist das beste was mir jeh passiert ist. Er ist mein Fleisch und Blut. Viele Eigenschaften hat er geerbt. Aber was ich am meisten bewundere, er ist genauso gerne unterwegs wie ich. Oft begleitet er mich im LKW. Schon als er noch in den Windeln war. Als ich immer öfter auf Harry unterwegs war wollte er schon immer mit. Danach kam Bobbele und ich dachte es hat noch etwas Zeit bis er mein Sozius wird. Meine Aussage, dass erst die Füsse auf die Rasten passen müssen, hat er alle paar Wochen ausprobiert. Als es plötzlich ging musste sofort ein Helm und Schutzkleidung her. Seitdem vergeht kaum eine Tour ohne seine Begleitung. Er macht das super und ich bin mega stolz auf Ihn. Sein Traum ist es mit den Pferden ans Meer zu fahren. Wir werden ihm diesen Traum möglichst bald erfüllen.


die treue Seele

Marke Flat Coatet Retriever 2009

Name Flipp

 

Im Herbst 2009 trat er in unser Leben. Die Herzen hat er im Sturm erobert. Er liebt es wenn wir alle Heil nach Hause kommen. Die Freude ist enorm gross. Die Begrüssungszeremonie dauert jeweils gut eine viertel Stunde.

 

Er hat einige Macken. Das macht Ihn so besonders. Und genau Darum passt er so gut zu uns. Er ist der gleiche Chaot wie der Rest meiner Familie.

 

Seine grösste Stärke ist seine Genügsamkeit gekoppelt mit der unbändigen Liebe zum Mensch. Er ist eher ein ruhiger und gemütlicher Geselle. Er liebt alle und jeden. Was am liebsten mit Abschlabbern kundgetan wird. Ist natürlich nicht jedermanns Sache.

 

Jedenfalls sorgt er immer wieder mit seinen Aktionen für Lacher. Das wird hoffentlich noch eine Weile so bleiben... Flipp unser "Alpechalb"...